Kategorien

1 – Filterkaffee

< Alle Themen

Filterkaffee

Pro Tasse Filterkaffee werden wie beim Espresso ca. 7g Kaffeemehl verwendet, nur der Mahlgrad des Kaffees ist grobkörniger.

Kanne, Filterhalter und Filter mit heißem Wasser ausspülen, Kaffee in den Filter geben, dann mit einem Schwall 94° heißem Wasser den Kaffee für 30 Sekunden „bloomen/aufquellen“ lassen (sog. Präinfusionsphase).

Danach wird das restlicher 94° heiße Wasser kontinuierlich in den Filter gegossen. Der Kaffee soll gleichmäßig fließen und eine ebenes Kaffeebett hinterlassen.
Achtung: Nur frisch zubereiteter Filterkaffee garantiert beste Verträglichkeit. Längeres Warmhalten ist hingegen abträglich. Info: Beim Druckbrühverfahren der Espressozubereitung wird weniger Koffein aus dem Pulver extrahiert als bei der Filterkaffee-Zubereitung. Eine Tasse Filterkaffee enthält etwa doppelt so viel Koffein wie eine Tasse Espresso.

Bei der Espresso-Zubereitung werden nicht nur weniger Aromastoffe, sondern auch weniger Bitterstoffe und Koffein herausgelöst. Dadurch hat Filterkaffee mehr Körper, schmeckt „dreidimensionaler“. Beide Verfahren haben also jeweils ihre Vor- und Nachteile.

Inhaltsverzeichnis